Filmclub Bali
  Pelmke Anolis
In Zusammenarbeit mit dem Kino Babylon und Anolis

5 Jahre Schmutz und Schund
Masks

Jubiläumsfeier

am 31.08. um 21:30 Uhr im Kino Babylon der Pelmke

Ach Kinder, was sind wir alt geworden. Wie die Zeit doch rast. So jung kommen wir nie mehr zusammen.
Endlich haben die langjährigen Veteranen und alten Hasen des Filmclubs BALI auch mal Gelegenheit, solcherlei klischeetriefende Sprüche in den Mund zu nehmen. Aber: Ausspucken und mit reichlich Bier spülen nicht vergessen. Denn wir gehören noch lange nicht zum alten Eisen und sprühen vor geschmacklosen Einfällen. Nach fünf Jahren ist die Vorglühphase vorbei, jetzt geht's erst richtig los!
Anno 2007 wurde die erste offizielle Filmnacht des Filmclubs BALI abgehalten, damals noch im Saal der Pelmke, mit altersschwachem Beamer, zerknitterter Leinwand, geborgten Sitzmöbeln und schartigen Bierbänken. Gezeigt wurden bei diesem historischen Ereignis zwei Filme von Peter Jackson: BAD TASTE und MEET THE FEEBLES.
Später zog das BALI dann feierlich in die heiligen Hallen des Kinos Babylon im ersten Stock der Pelmke um - endlich konnte der Filmclub in einem echten Kino stattfinden, sogar mit Original-Sitzen aus dem alten BALI am Hagener Hauptbahnhof!
Seitdem findet in schöner Regelmäßigkeit jeden Monat um 23 Uhr eine Filmnacht mit Doppelprogramm statt, nach der ehrwürdigen Tradition des Mitternachtskinos und der berüchtigten amerikanischen Grindhouses an der 42nd Street. Das Bahnhofskino mag tot sein – doch hier, im Kino Babylon des Kulturzentrums Pelmke, lebt es weiter.
Zur Feier des Abends sind wir stolz, einen ganz besonderen Leckerbissen zu präsentieren: Exklusiv im Filmclub Bali und im Kino Babylon, in Kooperation mit Anolis, zeigen wir – erstmals außerhalb von Festivals in Deutschland – den neuen Film MASKS von Andreas Marschall.

Mask Crew
v.l.: Regisseur Andreas Marschall, Darstellerin Vroni Kiefer und Produzent Heiner Thimm am Set von TEARS OF KALI
Marschall begann seine Karriere 1981 als Comiczeichner und arbeitete unter anderem für Magazine wie METAL HURLANT und MENSCHENBLUT. In den 80er Jahren machte er sich einen Namen als Illustrator für Cover von Metalbands wie KREATOR, OBITUARY, KING DIAMOND oder SODOM. 1991 gründete er gemeinsam mit Heiner Thimm die Produktionsfirma CUT & RUN und spezialisierte sich auf die Produktion von Musikvideos. Im Jahr 2004 führte er Regie bei seinem ersten abendfüllenden Spielfilm TEARS OF KALI, der in Gemeinschaftsproduktion mit ANOLIS entstand und auf Festivals weltweit zahlreiche Preise einheimste. MASKS, der neue Film von Marschall & Thimm, versteht sich als Hommage an das Genre des Giallo-Films
Offizielle Homepage zu MASKS:
http://www.masks-themovie.de/
Rezension zu MASKS auf outnow.ch:
http://outnow.ch/Movies/2011/Masks/Reviews/kino/
Wir freuen uns besonders, Regisseur Andreas Marschall und Produzent Heiner Thimm an diesem Abend als Sondergäste begrüßen zu dürfen!


Im Anschluss zeigen wir einen weiteren Überraschungsfilm aus Italien.
Im Kino-Café wartet ein reichhaltiges Buffet mit deutschen und italienischen Spezialitäten auf Sie, und für jeden Gast gibt es zum Empfang ein kostenloses Glas Sekt. (Ein paar Liter Freibier sind auch vorhanden.)
Nach den Filmvorführungen und Verköstigungen kann in der hauseigenen Kneipe bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden.
Für Clubmitglieder des Filmclubs BALI ist der Eintritt frei, alle anderen Gäste werden gebeten, einen Mindestverzehrbeitrag in Höhe der Clubgebühr zu entrichten.





Die auf dieser Netzpräsenz veröffentlichten Filmbesprechungen haben rein filmjournalistische Bedeutung. Das verwendete Bildmaterial dient nicht zu Werbezwecken, sondern ausschließlich zur filmhistorischen Dokumentation.
Der Filmclub Bali ist eine rein private, nicht kommerzielle Interessengemeinschaft, die ausschließlich geschlossene Veranstaltungen für Clubmitglieder organisiert. Der Clubvorstand selbst arbeitet ehrenamtlich. Mitgliedsausweise erhält man im Kulturzentrum Pelmke, im Café, direkt vor Ort am Abend der Vorführung oder vom Clubvorstand. Die monatlich zu entrichtende Clubgebühr dient nur zur Finanzierung von Sonderaktionen oder speziellen Angeboten. Der Clubbeitrag ist bis spätestens 21 Uhr zu entrichten, danach ist geschlossene Gesellschaft. Die Vorstellungen des Filmclubs Bali sind geschlossene Veranstaltungen privater Natur und stehen in keinem Zusammenhang mit der Programmgestaltung des Kinos Babylon. Die Vorstellungen finden einmal im Monat, vornehmlich an Freitagen, ab 20:30 Uhr, statt.
Impressum Haftungsausschluss Datenschutz