Filmclub Bali
 
Reisefieber
Poster

Äußere & Innere Nacht

am Freitag, den 07.12. um 20:30 Uhr im Kino Babylon

Der lauschige Clubabend im Dezember gibt sich ausnahmsweise mal gar nicht ruppig & ranzig, sondern präsentiert wonnige Wohlfühlfilme zur Weihnachtszeit: Film Nummer Eins ist ein reich besungener und bejubelter Klassiker des Fantasy-Kinos, über den man kaum noch ein Wort verlieren muss. Jede/r sollte ihn kennen und mindestens einmal gesehen haben! Am besten natürlich im Kino, wo wir ihn für Euch wieder präsentieren. Kerwin Mathews und Kathryn Grant erleben spannende Abenteuer aus 1001 Nacht – die eigentlichen Stars des Films sind jedoch der Regisseur und Ex-Filmausstatter Nathan Juran (u.a. auch DIE BESTIE AUS DEM WELTENRAUM und ANGRIFF DER 20 METER FRAU), der das farbenprächtige Zelluloid-Märchen mit viel Feingefühl für Atmosphäre und orientalischem Heldenepos-Ambiente in Szene setzte und Ray Harryhausen, dessen Stop Motion-Trickkünste die zahlreichen unvergesslichen Fabelwesen und Monster zum Leben erwecken.
„Der Film führt nicht in das Land von ‚Tausendundeine Nacht‘, sondern geradewegs in den technisch perfektionierten Gruselkintopp. Deshalb raten wir jung und alt vom Anschauen ab.“
--- Evangelischer Filmbeobachter
Ray Harryhausen
Ray Harryhausen


Der zweite tolle Trip dieses Abends führt uns nach Innen: Meisterregisseur Joe Dante (u.a. DAS TIER und GREMLINS) inszenierte diesen enorm temporeichen und unterhaltsamen Hybrid aus Science-Fiction, Actionthriller und Komödie im Jahr 1987. Er besetzte die flotte Sause hochkarätig mit Dennis Quaid, Martin Short und Meg Ryan, ließ Jerry Goldsmith eine mitreißende Filmmusik komponieren und peppte det Janze mit sensationellen Spezialeffekten auf – natürlich keine schnöden CGIs, sondern zünftig handgeklöppelte Miniaturen, Modelle und Projektionen, die damals verdienterweise mit einem Oscar geadelt wurden. Wenn dann obendrein Kevin McCarthy sein „Ich will die ganze Welt vernichten“-Grinsen grinst und Vernon Wells die künstliche Kralle rotieren lässt, weiß man, dass ganz klein manchmal ganz groß sein kann!
„In Zeiten, in denen es eigentlich nichts mehr gibt, was man nicht lebensecht auf der Leinwand simulieren kann, ist eine Aussage sehr aus der Mode gekommen, die auf diesen Film zu 100 Prozent zutrifft: Er regt die Fantasie an.“
--- Oliver Nöding auf Rememberitforlater

Joe Dante
Joe Dante


Diesmal frei ab 12 Jahren!


+++ Wir zeigen beide Filme exklusiv in neu restaurierten Fassungen mit Top-Bild- und -Tonqualität! +++








Die auf dieser Netzpräsenz veröffentlichten Filmbesprechungen haben rein filmjournalistische Bedeutung. Das verwendete Bildmaterial dient nicht zu Werbezwecken, sondern ausschließlich zur filmhistorischen Dokumentation.
Der Filmclub Bali ist eine rein private, nicht kommerzielle Interessengemeinschaft, die ausschließlich geschlossene Veranstaltungen für Clubmitglieder organisiert. Der Clubvorstand selbst arbeitet ehrenamtlich. Mitgliedsausweise erhält man im Kulturzentrum Pelmke, im Café, direkt vor Ort am Abend der Vorführung oder vom Clubvorstand. Die monatlich zu entrichtende Clubgebühr dient nur zur Finanzierung von Sonderaktionen oder speziellen Angeboten. Der Clubbeitrag ist bis spätestens 21 Uhr zu entrichten, danach ist geschlossene Gesellschaft. Die Vorstellungen des Filmclubs Bali sind geschlossene Veranstaltungen privater Natur und stehen in keinem Zusammenhang mit der Programmgestaltung des Kinos Babylon. Die Vorstellungen finden einmal im Monat, vornehmlich an Freitagen, ab 20:30 Uhr, statt.
Impressum Haftungsausschluss Datenschutz