Filmclub Bali
 
 10 Jahre Schmutz und Schund
Poster

Jubiläums-Feier

am Samstag, den 01.07. um 19:00 Uhr im Kino Babylon

Was? Zehn Jahre?? – Ja, Mädels und Jungens, so sieht’s aus: Wir sind alt geworden, und auch euer herzallerliebster Filmclub hat jetzt schon eine Dekade auf dem Buckel. Keine Frage, das muss nach Strich und Faden gefeiert werden, bis der Arzt kommt!
Ursprünglich wurde das BALI ja bereits Anno 1989 aus der Taufe gehoben, als wir im Keller der damaligen Wehringhauser Kult-Kneipe „Lunatic“ (Ex-„Klarsicht“) eine hochgradig illegale, inoffizielle Filmnacht mit einem Doublefeature, bestehend aus Jörg Buttgereits NEKROMANTIK und dem Penner-Splatterfilm STREET TRASH, veranstalteten. Der Beamer, ausgeliehen vom hiesigen evangelischen Gemeindezentrum, wog so viel wie ein Klavier und musste von vier starken Männern in die Katakomben des „Lunatic“ gehievt werden. Die Verantwortlichen wurden von einem extra eingeflogenen Special Makeup-Künstler als Zombies hergerichtet, es gab Gehirn-Pudding, Sauereien aus Mette & Zwiebeln und Freibier aus Dosen. Die Veranstaltung war eine Gaudi und ein Erfolg, obwohl sie mittendrin von der eifrigen Hagener Polente abgebrochen wurde.
In den folgenden Jahren wurden sporadische Doppelprogramme in benachbarten Programm- und Privatkinos, auf Partys und während Punkkonzerten abgehalten. 2007 beschloss man, das Ganze etwas professioneller (haha!) anzugehen, einen ordentlichen Club zu gründen und sich im Kulturzentrum Pelmke einzunisten. Die damaligen Betreiber des Kinos Babylon beäugten unser Treiben jedoch noch mit Skepsis, daher wurden die sinisteren Aktivitäten zunächst in den Saal der Pelmke verlagert – mit altersschwachem Beamer, zerknitterter Leinwand, geborgten Sitzmöbeln und schartigen Bierbänken. Gezeigt wurden bei diesem ersten historischen Ereignis zwei Filme von Peter Jackson: BAD TASTE und MEET THE FEEBLES.
Später zog das BALI dann feierlich in die heiligen Hallen des Kinos Babylon im ersten Stock der Pelmke um. Endlich konnte der Filmclub in einem stilechten Kino stattfinden, sogar mit Original-Sitzen aus dem alten BALI am Hagener Hauptbahnhof!
Seitdem findet in schöner Regelmäßigkeit jeden Monat um 20:30 Uhr eine Filmnacht mit Doppelprogramm statt, nach der ehrwürdigen Tradition des Mitternachtskinos und der berüchtigten amerikanischen Grindhouses der 42nd Street. Das Bahnhofskino mag tot sein – doch hier, im Kino Babylon des Kulturzentrums Pelmke, lebt es weiter.
Zur Feier des Abends präsentieren wir euch ein paar ausgesuchte Leckerbissen, sowohl in lukullischer als auch in cineastischer Darreichungsform: Die Berliner Regisseurin Julia Ostertag ist bei uns zu Gast und führt ihr neuestes Werk DARK CIRCUS vor, ein „Occult Fetish Fantasy Film“, der bereits auf mehreren Festivals international Preise abräumte. Ebenfalls als Stargast anwesend wird Marcus Stiglegger sein, der gemeinsam mit seinem Dark Ambient-Projekt Vortex für die Filmmusik verantwortlich zeichnet.
Und die Parade der Sensationen geht weiter: Als weitere Gäste dürfen wir Daniel Flügger und Dennis Klose begrüßen, die Masterminds hinter dem Newsman Team die einige ihrer unglaublichen Kurzfilme präsentieren werden, u.a. den Über-Action-Kracher FIREPROOF AGENT 2. Aber auch Klassiker wie GEWALTTAG, GUSTO AND THE PUMPGUN GIRL und FEUERWASSER werden über die Leinwand flimmern. Newsman-Darsteller und BALI-Veteran Thilo Gosejohann wird ebenfalls anwesend sein.
„Die deutsche Homemadefilm-Szene ist bekannt für Horror in jeder Geschmacksrichtung und Comedy-Granaten á la OPERATION DANCE SENSATION. Zwei Action-Fans aber, die BAD BOYS und THE ROCK zu den erklärten Vorbildern zählen und sich wie kaum sonst jemand in der Szene auf die saubere und rasante Inszenierung von Schießereien und Martial Arts verstehen, die darüber hinaus auch vor Stunts der herberen Sorte nicht zurückschrecken und das alles mit staubtrockenem Nordlicht-Humor verpacken – die hatte niemand auf dem Zettel, als vor ungefähr zehn Jahren plötzlich Kurzfilme mit haarsträubenden Titeln wie KING FU – NINJA COMMANDO im Netz auftauchten.“
---- Kai Krick, Besonders Wertlos-Festival



Wie üblich gibt es ein feistes Buffet mit warmen und kalten Spezialitäten aus der internationalen Küche, leckere Desserts, Freigetränke (in begrenzter Anzahl), eine Q&A-Runde mit allen Beteiligten, einen großen DVD-, Blu-ray- und VHS-Verkaufsstand – und natürlich zur Einstimmung die legendäre BALI-Trailershow mit nagelneuen Trailern aus der glorreichen Epoche des Bahnhofskinos.


Shirt
Und das beste: Es gibt brandneue BALI-Shirts, die in einer extrem limitierten Auflage EXKLUSIV auf der Party erhältlich sein werden!

Eintrittspreis: 5 Euro

Kartenreservierungen beim Kino Babylon , im Kulturzentrum Pelmke e.V. oder per Mail unter filmclub-bali@gmx.de sind dringend empfohlen, da die Sitzplätze auf circa 70 begrenzt sind!<


Einlass ist ab 19 Uhr, Eröffnung des Buffets ab 19:15 Uhr, offizieller Beginn des Filmprogramms ab 20 Uhr!
Flyer







Die auf dieser Netzpräsenz veröffentlichten Filmbesprechungen haben rein filmjournalistische Bedeutung. Das verwendete Bildmaterial dient nicht zu Werbezwecken, sondern ausschließlich zur filmhistorischen Dokumentation.
Der Filmclub Bali ist eine rein private, nicht kommerzielle Interessengemeinschaft, die ausschließlich geschlossene Veranstaltungen für Clubmitglieder organisiert. Der Clubvorstand selbst arbeitet ehrenamtlich. Mitgliedsausweise erhält man im Kulturzentrum Pelmke, im Café, direkt vor Ort am Abend der Vorführung oder vom Clubvorstand. Die monatlich zu entrichtende Clubgebühr dient nur zur Finanzierung von Sonderaktionen oder speziellen Angeboten. Der Clubbeitrag ist bis spätestens 21 Uhr zu entrichten, danach ist geschlossene Gesellschaft. Die Vorstellungen des Filmclubs Bali sind geschlossene Veranstaltungen privater Natur und stehen in keinem Zusammenhang mit der Programmgestaltung des Kinos Babylon. Die Vorstellungen finden einmal im Monat, vornehmlich an Freitagen, ab 20:30 Uhr, statt.
Impressum Haftungsausschluss Datenschutz