Filmclub Bali
 
Subkutur Entertainment
Blut und Blei
Poster
Subkultur

45 Jahre BLUTIGER FREITAG-Nacht

am Freitag, den 05.05. um 20:00 Uhr im Kino Babylon

Als Heinz Klett 1972 gewitzt aus dem Justizpalast türmte, ahnte die Münchener Bevölkerung nicht, was er im Schilde führte. Feist und dreist rammelte er die Tür der Deutschen Finanzbank ein, um eine unkonventionelle Bargeldabhebung durchzuführen. 10 überraschte Geiseln erlebten am eigenen Leib, wie sich eine Lawine mit Bart anfühlt.
45 Jahre später präsentieren wir euch in Zusammenarbeit mit Subkultur-Entertainment am Freitag, 5. Mai die WELTPREMIERE von Rolf Olsens unglaublichem Meisterwerk in der Langfassung auf großer Leinwand! 
Blutiger Freitag
Und wir haben ein weiteres Highlight im Beutesack!
An diesem denkwürdigen Abend des 5. Mai beehrt uns Heinz Kletts damaliger Komplize höchstpersönlich!
Luigi Belloni alias GIANNI MACCHIA (Star aus EMANUELA – ALLE LÜSTE DIESER WELT, DER MAFIABOSS und TOY) wird euch Rede und Antwort stehen und die Uraufführung mit seiner Anwesenheit zu einem unvergesslichen Erlebnis machen!
Mit einem atemberaubenden 4k Transfer vom Negativ des spektakulärsten deutschen Films aller Zeiten kehrt Heinz Klett zurück!
..mehr Dialoge!
...mehr Action!
...mehr nackte Aussichten!
...mehr Gewalt!
...MEHR HEINZ KLETT!


„BLUTIGER FREITAG ist deshalb eines der Schlüsselwerk von Regisseur Rolf Olsen, weil dieser häufig über den Tellerrand des Exploitationkinos hinwegsieht, ohne dabei seine Wurzeln zu vergessen. Die Inszenierung ist roh, die Dialoge grob und die Gewalt oftmals spekulativ. Die auf das Wesentliche reduzierte Dramaturgie entspricht den Gesetzmäßigkeiten des Genres. Und doch gibt es immer wieder Momente, in denen Olsen die schematischen Muster aufbricht.“
--- Sailor Ripley auf BuioOmega.de
Release Party








Die auf dieser Netzpräsenz veröffentlichten Filmbesprechungen haben rein filmjournalistische Bedeutung. Das verwendete Bildmaterial dient nicht zu Werbezwecken, sondern ausschließlich zur filmhistorischen Dokumentation.
Der Filmclub Bali ist eine rein private, nicht kommerzielle Interessengemeinschaft, die ausschließlich geschlossene Veranstaltungen für Clubmitglieder organisiert. Der Clubvorstand selbst arbeitet ehrenamtlich. Mitgliedsausweise erhält man im Kulturzentrum Pelmke, im Café, direkt vor Ort am Abend der Vorführung oder vom Clubvorstand. Die monatlich zu entrichtende Clubgebühr dient nur zur Finanzierung von Sonderaktionen oder speziellen Angeboten. Der Clubbeitrag ist bis spätestens 21 Uhr zu entrichten, danach ist geschlossene Gesellschaft. Die Vorstellungen des Filmclubs Bali sind geschlossene Veranstaltungen privater Natur und stehen in keinem Zusammenhang mit der Programmgestaltung des Kinos Babylon. Die Vorstellungen finden einmal im Monat, vornehmlich an Freitagen, ab 20:30 Uhr, statt.
Impressum Haftungsausschluss Datenschutz